SAGA ÄRA DES HANNIBAL – EPIC SAGA

EPIC SAGA

 Lausche dem Klang der Waffen und zucke beim Aufprall der Schildwälle zusammen. Erzittere vor dem donnernden Ansturm der Kavallerie.

Welcher wahre Feldherr kann sich bei diesen Klängen eines wohligen Schauers erwehren?

 Nachdem du deine SAGA-Armee zum Sieg geführt hast, wird es Zeit, ein wahres Heer in die Schlacht zu führen!

 In diesem Artikel zum SAGA Erweiterungsband Ära des Hannibal beschäftigen wir uns näher mit einer völlig neuen Art SAGA zu spielen. EPIC SAGA.

 

Überblick:

Bei dieser Spielvariante werden pro Seite 12-18! Punkte in die Schlacht geführt, die sich jeweils in 2-3 Armeen unterteilen und von einem oder mehreren Spielern pro Seite in die Schlacht geführt werden.

Die Regeln für EPIC SAGA können mit jeder SAGA-Erweiterung genutzt werden, aber gerade bei Ära des Hannibal ergeben sie Sinn, da in der Antike hunderte Schlachten epischen Ausmaßes geschlagen wurden.

Ich stelle mir aber auch Schlachten vor bei denen ein heidnisches Heer wilder Wikinger einer Allianz christianisierter Völker entgegensteht oder Kreuzfahrer und Milites Christi erwehren sich einem Ansturm Sarazenen und Mauren vor den Toren Jerusalems…

Es gelten alle normalen SAGA-Regeln, diese Variante fügt dem Spiel lediglich Optionen und eine neue Struktur hinzu, welche die klassischen Grundregeln ergänzen.

Das Heer:

Die einzelnen Armeen eines Heeres müssen nicht dieselbe Größe haben und können zwischen 3 und 8 Punkten groß sein.

Jede Armee kann einer anderen Fraktion angehören, aber mindestens die Hälfte der Punkte eines Heeres muss für eine einzelne Fraktion ausgegeben werden. Wenn ein Heer aus verschiedenen Fraktionen besteht, hat jede Fraktion ihren eigenen Schlachtplan. Armeen derselben Fraktion teilen sich hingegen einen gemeinsamen Schlachtplan.

Oberbefehlshaber und Kommandanten:

Jedes Heer hat einen Oberkommandierenden, der allen Regeln eines Kriegsherrn folgt. Hinzu kommen dann noch 1-2 Kommandanten, die man sich als schwächere Kriegsherren vorstellen kann. Diese Anführer befehligen jeweils eine Armee des Heeres.

 

Spielvorbereitung:

Das Spielfeld bei EPIC SAGA ist weitläufiger und misst somit /2 x 36 Zoll (ca. 180 + 90cm). Die Anzahl der Geländestücke umfasst mindestens 3 pro Seite und wird ähnlich wie bei normalen SAGA Partien platziert.

Nachdem das Spielfeld vorbereitet ist, marschieren nun die Heere auf, wobei sich die einzelnen Armeen eines Heeres um ihren jeweiligen Kommandanten bzw. Oberbefehlshaber gruppieren müssen, die wiederum einen Mindestabstand zueinander wahren. Auf diese Weise verteilen sich die Armeen eines Heeres recht zusammengehörig über das Schlachtfeld.

 

Spielzugabfolge:

Das Spiel läuft über 8 Runden. In jeder Runde ist jede beteiligte SAGA-Armee einmal am Zug.

Zu Beginn einer Runde nehmen die Oberbefehlshaber der beteiligten Heere drei nummerierten Marker (1-3-5 und 2-4-6) und weisen jeder gegnerischen Armee verdeckt einen davon zu. Der

Marker wird hierbei verdeckt neben dem Oberbefehlshaber oder Kommandanten der gegnerischen Armee platziert. Nun werden die Marker aufgedeckt und die Nummerierung gibt die Zugreihenfolge der einzelnen Heere an.

Ziel des Spiels:

Es geht darum 2 der 3 gegnerischen Armeen zu demoralisieren.

Jedes Mal, wenn eine Einheit vollständig ausgelöscht wird, fällt ein Moraltest an. Hierzu muss der betroffene Kommandant einen W6 würfeln und hierbei unter der Anzahl an SAGA würfeln werfen, die die Armee zu diesem Zeitpunkt noch generiert. Misslingt dies, zählt die Armee als demoralisiert und hat von nun an diverse Nachteile und Einschränkungen.

 

Inspirationsfähigkeiten:

Der Oberbefehlshaber eines Heeres hat einzigartige Eigenschaften, die nur bei Epic SAGA zum Einsatz kommen:

Die sogenannten Inspirationsfähigkeiten. Sie ähneln SAGA Fähigkeiten, sind aber nicht spezifisch für bestimmte Fraktionen und werden nicht mit SAGA-Würfeln aktiviert.

Stattdessen nutzen sie die Inspirationspunkte des Oberbefehlshabers.

Je nach Spielgröße startet man bereits mit einem gewissen Pool an Inspirationspunkten. Zusätzlich erhältst du zusätzliche Punkte zu Beginn eines Spielzugs einer Armee. Beispielsweise, wenn die Armee nicht demoralisiert ist oder sich eigene Einheiten vollständig in der gegnerischen Spielfeldseite befinden.

Inspirationsfähigkeiten haben den Auslöser Befehl oder Befehl/Reaktion.

Sehen wir uns doch z.B. einmal die Fähigkeit Großangriff an:

Ich denke wie in so vielen Situationen bei SAGA ist das richtige Timing beim Einsatz von Fähigkeiten ausschlaggebend über Sieg oder Niederlage. Zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt kannst du mit Großangriff einer angeschlagenen Armee den Todesstoß setzen und diese demoralisieren.

 

In der deutschen Version von Ära des Hannibal liegt auch ein Pappbogen bei, der ähnlich wie ein Schlachtplan alle Inspirationsfähigkeiten enthält.

 

Uns Schwupps, schon sind wir am Ende dieses Artikels angelangt. Wir hoffen du hast einen guten Überblick über die Spielvariante EPIC SAGA gewinnen können.

Wir haben bereits einige Male EPIC SAGA gespielt. Man bekommt wirklich den Eindruck ein echtes Heer anzuführen. Entgegen der Annahme ein solches Spiel würde sich zeitlich sehr ziehen, kann ich nur sagen, dass es schneller geht als man denkt eine Armee zu demoralisieren. Sicherlich sollte man mehr Zeit als für eine normale SAGA Partie einplanen, aber mehr als 3-4 Stunden Spielzeit sind es eher nicht.

Gerade der Aspekt, dass EPIC SAGA für alle Äras ohne Einschränkungen nutzbar ist, ermöglicht viele Einsatzfelder.

Was meint ihr?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

stronghold-terrain.de