Sommer Viking 2018

Am 7.-8. Juli war es wieder soweit und unser alljährliches Hobby-Treffen ging in seine 5. Runde. Zu diesem Anlass treffen sich bei uns im Garten ca. 20 Gleichgesinnte und Freunde je nachdem wer es zeitlich einrichten kann in wechselnder Besetzung, um dem gemeinsamen Püppchen-Hobby zu frönen. Bis jetzt hatten wir jedes Jahr ein riesen Glück mit dem Wetter und irgendwie fühlt es sich immer wie ein Kurzurlaub, eine kleine Auszeit aus dem Alltag, an. Und Freundschaften wollen auch gepflegt sein…

Da wir glücklicherweise über ein sehr großes Grundstück verfügen, kann alles unter freiem Himmel stattfinden. Zum Essen und fürs Spielen zu dunklerer Tageszeit bauen wir eine Jurte auf.

Jeder bringt mit, was er spielen mag und ich organisiere in der Regel auch noch irgend ein besonderes SAGA-Spiel.

Dieses Jahr war die Bandbreite an gespielten Systemen sehr groß. Wenn ich mich recht entsinne wurde Folgendes gespielt:

  • SAGA
  • Dead Man’s Hand
  • Congo
  • Jugula
  • Space Hulk
  • Summoners
  • Travel Battle
  • Zombicide Black Plague
  • Spartacus

Hier ein kleiner Überblick:

Congo:

 

Space Hulk:

 

 

Jugula:

 

Zombicide:

 

Spartacus:

 

SAGA Multiplayer Szenario „Schlacht um Mehrhoog“

Wie bereits im letzten Jahr habe ich mich dazu entschieden ein großes SAGA Spiel zu organisieren. Dieses Jahr haben wir es auf 14 Spieler (Christen gegen Heiden) gebracht. Die Spielplatte hatte die gewaltigen Ausmaße von 5,50m x 1,20m.

Das Szenario könnt ihr euch hier herunterladen:

SAGA-Mehrspielerszenario – Schlacht um Mehrhoog

 

„Nach einem ungewöhnlich milden Winter sammeln sich in diesem Jahr die Kriegsrotten unerwartet früh für ihre Plünderungs- und Eroberungsfeldzüge. Doch nun holt Väterchen Frost zu einem Nachschlag aus; Die Temperaturen sinken schlagartig und heftiger Schneefall setzt ein. Umgehend werden Kundschafter entsendet um einen schützenden Ort zu finden, an dem man bis zum endgültigen Frühlingsanfang ausharren kann. Hierbei rückt das beschauliche Dörfchen Mehrhoog ins Augenmerk zweier verfeindeter Kriegsrotten…“

Bei der „Schlacht um Mehrhoog“ handelt es sich um ein Mehrspieler-Szenario, dass auch mit acht oder mehr Teilnehmern gespielt werden kann. Bereits mit vier oder sechs Teilnehmern funktioniert es sehr gut. Neben der Teilnehmerzahl sind auch ein ausreichend großes Spielfeld und entsprechendes Gelände erforderlich sowie ein Spielleiter von Vorteil. Jede Seite wählt einen Oberkommandierenden, der versucht den Haufen zusammenzuhalten. Zusätzlich gibt es vor jeder neuen Spielrunde eine Kommandophase mitsamt eines speziellen Kommandoschlachtplans. Mit Hilfe dieses Schlachtplans kann z.B. Nachschub in Spiel gebracht, Ermüdung verteilt oder abgebaut, usw. werden.

Vor Spielbeginn müssen sich beide Oberkommandierenden festlegen, ob sie lieber die Spielfeldseite wählen oder aber bestimmen dürfen wer den ersten Spielzug hat. Wählen beide dasselbe entscheidet eine Runde Armdrücken wer was wählen darf. In unserem Fall haben die Christen dank Frank gewonnen.

Des Weiteren würfelt jeder Spieler noch geheim einen Nebenauftrag aus, den er nicht einmal seinen Mitspielern verraten darf.

Letztendlich geht es darum eine Anzahl an Beutemarkern zu erobern und möglichst zu sichern. Des Weiteren kann auch das Erfüllen der geheimen Nebenaufträge entscheidend sein.

Irgendwie dauerte diese Partie ein wenig länger und es wurde dunkel. Ein Baustellenstrahler sorgte für eine einzigartige Beleuchtung:

Nach langem Hin und Her konnten sich die Heiden mit Hilfe mehrfacher Ragnaröks *grinnns* durchsetzen.

Es war glorreich!

 

Wie immer geht so ein Wochenende viel zu schnell vorüber. Ich finde, es war auch dieses Jahr wieder richtig. Tolle Gäste, super Wetter, klasse Spiele.

Bis zum nächsten Sommer Viking.

 

Vielen Dank an dieser Stelle auch für tolle Bilder von Team Würfelkrieg.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.