(Deutsch) Grand Melee 2017 (Bericht)

 

Am 10-11. Juni war es wieder soweit. Im beschaulichen Oerlinghausen bei Bielefeld versammelten sich 31 Kriegsherren und Kriegsfrauen zum dritten deutschen Grand Melee (quasi der deutschen SAGA Meisterschaft). Wir hatten sogar internationalen Besuch aus England und Belgien.

Gespielt wurde in passendem Ambiente einem echten Sachsen Langhaus, welches sich im kleinen aber feinen Freilichtmuseum Oerlinghausen befindet.

An beiden Tagen galt es sich in insgesamt 6 Partien SAGA zu beweisen und seine SAGA weiter zu schreiben. Wer Interesse am Turnierablauf, dem Wertungssystem und den Szenarios hat kann sich gerne den folgenden Turnierleitfaden zu Gemüte führen:

Grand Melee 2017 Turnierleitfaden

Wie schon in den letzten Jahren war die Atmosphäre sehr freundschaftlich und durchgehend fair.

Es gab eine sehr große Vielfalt an verschiedenen Armeen von Wikingern bis Mauren, selbst “Exoten” wie Skrealinger waren vertreten.

 

Samstags Abends gibt es “traditionell” kein Zeit Limit für die letzte Partie, so dass bei Pizza und einem Hopfenkaltgetränk der SAGA-Tag gemütlich ausklingen konnte.

 

Nach harten und blutigen Kämpfen standen am Sonntag Nachmittag die Gewinner fest.

Platz drei ging an den Vorjahressieger Andy Lyons mit seinem Königreich Strathclyde

Platz zwei belegte Stefan Molle mit Bretonen

Und neuer Grand Melee Turniersieger ist Egon Grainer mit seinem Ritterorden

Zusätzlich wurden Preise für die schönste Armee und den bärtigsten Spieler vergeben, wobei hier jeweils zum dritten Mal hintereinander derselbe Spieler bzw. Spielerin die Auszeichnung gewinnen konnten.

 

Bärtigster Spieler wurde Torsten Dawidonis auf das ihm niemals sein Bart ausfällt.

Kim Gietz gewann zurecht mit ihren Mauren den Preis für die schönste Armee.

Und dann war es auch schon wieder vorbei. Es war großartig. Auch der Wettergott hat ein weiteres mal mitgespielt (toller Wortwitz, was?).

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Spielern für das tolle Wochenende bedanken und nochmals vielen Dank für die Hilfe beim Abbau. Viele Hände machen leichte Arbeit.

Ein besonderer Dank geht an Jens Wiese und Tim Lohmann (der extra für das Grand Melee ein Paarungsprogramm programmierte!), die zusammen mit mir das Orga-Team bildeten.

Ein weiterer Dank geht an Gripping Beast, die ein weiteres Mal großzügige Preise spendeten.

Patrick von Wraith Crypt hat ein schickes Video vom Grand Melee gedreht.

 

Und bekanntlich ist nach dem Grand Melee vor dem Grand Melee. Da dieses Jahr nach unglaublichen 6! Stunden bereits das gesamte Turnier ausgebucht war, wollen wir nächstes Jahr in jedem Fall expandieren. Leider ist dies im Freilichtmuseum Oerlinghausen aus Platzgründen nicht möglich. Im Moment erwägen wir verschiedene andere Optionen. Eine ist ein schickes Römerkastell in Plöhn bei Frankfurt. Nähere Infos hierzu folgen.

In diesem Sinne weiterhin viel Spaß mit SAGA,

 

Mirco

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *